Wahlprogramm 2019 der CDU Nackenheim

Wir Nackenheimer können auf eine erfolgreiche Arbeit in den letzten fünf Jahren zurückblicken. Die Schulden der Gemeinde Nackenheim wurden um 3,5 Millionen Euro deutlich vermindert und für das Jahr 2017 konnte ein ausgeglichenes Haushaltsergebnis erreicht werden. Gleichzeitig wurden viele wichtige Vorhaben verwirklicht. Dazu gehören die Umsetzung des Friedhofskonzepts, unter anderem mit der Pflasterung der Hauptwege, der erfolgreiche Beginn der Sanierung der Bahnunterführung Bellenäcker, der Umbau der Ortseinfahrt aus Richtung Nierstein sowie die Verbesserung des Kuppelweges (Wanderweg zur Bergkapelle).

Das umfangreiche Angebot in den Kindertagesstätten konnte weiter an den aktuellen Betreuungsbedarf unserer Familien angepasst werden. Mit vier Kindertagesstätten, der Carl-Zuckmayer Grundschule sowie einem Gymnasium besteht in unserer Gemeinde ein hervorragendes Bildungsangebot.

Weitere Projekte werden derzeit begonnen bzw. vorbereitet oder befinden sich noch in der Planungsphase. Zu nennen ist insbesondere der Ausbau der Flutgasse und der Schulgasse.

Diese Arbeit wollen wir zum Wohle unserer Gemeinde fortsetzen. Wir machen keine teuren Wahlversprechungen. Wir möchten mit unserem Wahlprogramm die Bürger darüber informieren, wie wir in der kommenden Wahlperiode die Schwerpunkte unserer Arbeit setzen wollen und welche Vorstellungen wir für die weitere Zukunft entwickelt haben.

Bauliche Entwicklung und Infrastruktur

– Fertigstellung der Sanierung der Bahnunterführung Bellenäcker
– Erschließung des Gewerbegebiets „Am Wäldchen“
– Schaffung einer nördlichen direkten Zufahrt zum Gymnasium mit einem Baugebiet
– Planung und Erschließung des Baugebietes Sprunk 3
– Weitere Verbesserung der Verkehrssicherheit
– Unterstützung eines für die Gemeinde sinnvollen Konzepts zur Entwicklung
   des Geländes der stillgelegten Kapselfabrik
– Ausweisung einer P+R-Fläche auf einem Teil des Festplatzes
– Verbesserung der Umgebung des Dallesbrunnens am Carl-Gunderloch-Platz
– Erhaltung historischer Bausubstanz
– Verbesserung des Bauhofes der Gemeinde
– Schaffung einer Umgehungsstraße zur Entlastung von Lörzweiler Straße,
   Langgasse und Mainzer Straße (Durchgangsverkehr in und aus Richtung
   Lörzweiler)
– Bau einer Fußgängerunterführung zwischen Mittelwiese und Mainzer Straße

Vereine, Kultur und Dorfgemeinschaft

– Weitere Anpassung des umfangreichen Angebots in den Kindertagesstätten an den
   aktuellen Betreuungsbedarf unserer Familien
– Förderung der Jugendarbeit
– Erarbeitung eines Konzepts für die Förderung der Seniorenbetreuung
– Weitere Unterstützung der Tätigkeit der Ortsvereine, insbesondere auch durch
   Gemeindezuschüsse
– Pflege der traditionellen Gemeindefeste
– Verschönerung des Festplatzes
– Steigerung der Lebensqualität für mobilitätseingeschränkte Menschen
– Vorbereitung und Durchführung des Jubiläumsjahres 1250 Jahre Nackenheim 2022
– Erweiterung der Ausstellungsfläche des Ortsmuseums

Tourismus und Weinbau

– Weitere Verbesserung des Werbekonzeptes gemeinsam mit Heimat- und
   Verkehrsverein, Winzern, Gastronomie und Gewerbe
– Verbesserung des Systems von Hinweisschildern für Einrichtungen und touristische
   Ziele in der Gemeinde
– Errichtung eines Aussichtspavillons oberhalb der Adam-Winkler-Straße in den
   Weinbergen
– Schaffung eines Informationspunktes am Rhein-Radweg Basel/Mainz

Landschaft und Natur

– Finanziell tragbare Erhaltung der bestehenden Weinberge am Rothenberg
– Pflege der ökologisch wertvollen Flächen in der Gemarkung
– Sachgerechter Rückschnitt von Hecken
– Aufwertung der Pappelwäldchen im Unterfeld
– Erhaltung von Trockenmauern
– Unterstützung des Ökokontokonzepts der Verbandsgemeinde
– Weiterer Einsatz zur Verminderung der Lärmbelastung, insbesondere durch
   Fluglärm

Freizeit und Sport

– Erhaltung, Pflege und Erneuerung der Spielplätze
– Erweiterung der Lakis-Freizeitanlage (Alte Weide)
– Erhaltung der Freizeitfläche auf der Insel Kisselwörth (Erneuerung des
   angrenzenden Baumbestandes)

Außenbeziehungen der Gemeinde

– Pflege der interkommunalen Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden
– Förderung der Beziehungen zu unserer Partnergemeinde Pommard in Burgund