Danke für Ihre Mithilfe!

Die weltweite Verbreitung des Virus „Covid 19“ hat den Lauf unserer Welt ins Stocken gebracht. Seitdem sind in ganz Europa erhebliche Einschränkungen der Bewegungsfreiheit in Kraft gesetzt worden. Nur so konnte eine explosionsartige Verbreitung des Virus in Deutschland  und damit einhergehend eine Überlastung der Kliniken vermieden sowie viele Menschenleben gerettet werden. Besonders ältere Menschen und Personen mit Vorerkrankungen galt es vor vermeidbaren Kontakten zu schützen. Hier wurde in unserer Gemeinde viel Hilfe angeboten. Nachbarn halfen sich gegenseitig bei Besorgungen, die Katholische Jugend organisierte einen Einkaufsdienst und das Team von „Unser Busje“ stand für Lieferungen bereit.

Nur Notbetreuung in den Kitas

Die Kindertagesstätten wurden geschlossen und eine Notbetreuung organisiert. Unsere Beigeordnete Judith Maria Stoner bewährte sich in dieser schwierigen Aufgabe. Zwischenzeitlich haben sich für sie neue berufliche Chancen ergeben, die dazu führen, dass sie dieses Ehrenamt aufgeben muss. 

Da der Besuch der Gottesdienste gerade an den Osterfeiertagen nicht möglich war, boten die Kirchen auch in der Verbandsgemeinde Bodenheim Fernsehgottesdienste an, die über das Internet verbreitet wurden.

CDU-Vorsitzender Andreas Schauer: "Allen Nackenheimerinnen und Nackenheimern, die sich in diesen Wochen und Monaten für ihre Mitmenschen engagiert haben, möchte ich hiermit herzlich danken. Viele kreative Ideen und viel Hilfe konnten wir erleben.  Die CDU Nackenheim hat sich mit ihren Beigeordneten, Ratsmitgliedern und vielen weiteren Helfern daran beteiligt. Um Gremiensitzungen zu vermeiden, mussten Eilentscheidungen getroffen werden, die zwischen dem Ortsbürgermeister und den Beigeordneten abgestimmt und mit den Gemeinderatsfraktionen besprochen wurden. Auch in der Krise hat sich die Zusammenarbeit in Nackenheim bewährt".